Regelwerk

1. DIE IDEE von „Zombies sind im Kaufhaus“ ist ein trashiges und spannendes Liverollenspiel. Damit dies funktioniert, appellieren wir an alle Teilnehmenden, sich selbst ihren eigenen trashigen Horror zu schaffen. Dieses Regelwerk dient als Grundsatz, was aber nicht heißen soll, dass man nicht für ein besseres Spiel davon abweichen darf…

2. DIE ZOMBIES bewegen sich in der Regel sehr langsam. Das bedeutet, dass man ihnen eigentlich problemlos entkommen könnte, wenn man gerade gut aufpasst. Sie reden mit wirrem unzusammenhängendem Grunzen, können sich aber untereinander wohl irgendwie verständigen. Ihr Vorteil ist ihre Stärke. Sie sind immer etwas stärker als ein Mensch. Halten zum Beispiel zwei Leute eine Tür zu, kann ein Zombie alleine nicht hinein. Bei zwei Zombies, die sich meistens durch klopfen an die Tür bemerkbar machen, reicht die Kraft der Menschen nicht aus. Die Bisse der Zombies, die selbstverständlich im Spiel nur angedeutet werden, sind extrem gefährlich…

3. DER TOD ist bei diesem Spiel allgegenwärtig. Lebenspunkte etc. gibt es nicht. Ihr entscheidet, wie gut oder schlecht ihr wie viele Treffer verkraften könnt und wie es Euch danach geht. Wer von einem Zombie gebissen wird, wird irgendwann selbst zum Zombie. Wie lange dies dauert, bleibt Euch selbst überlassen. Versucht vor Euren Kameraden Eure Wunden zu verstecken und tickt irgendwann aus. Ihr kennt das sicher aus den ganzen Zombiefilmen. Wir können Euch dann im SL-Raum selbstverständlich mit gruseliger Schminke etwas umstylen…

4. GEWINNEN und VERLIEREN ist bei diesem Spiel Nebensache. Es geht um den Spaß am Trash und Zombiehorror. Für ein schönes Spiel wäre es gut, wenn Ihr Euch von den Zombies irgendwann erwischen lasst. Für ein schönes Spiel wäre es gut, wenn die Zombies den Spielern immer eine letzte Fluchtmöglichkeit lassen. Für ein schönes Spiel wäre es gut, wenn irgendwann mal jemand versucht, ein Gegenmittel zu finden, dabei aber vielleicht auch scheitert…

5. SPIELBEGINN und SPIELENDE werden wir laut per Megafon kommunizieren. Auch etwaige Spielleitungsbefehle wie Time Freeze oder STOPP versuchen wir so an alle weiterzugeben. Wir wollen 24 Stunden am Stück spielen. Das Spiel beginnt harmlos ohne Zombies und endet … irgendwie…

6. SICHERHEIT und SCHUTZ sind uns besonders wichtig. Bitte vermeidet für Euch und andere real gefährliche Situationen. Klettert nicht an den Wänden hoch, springt nicht die Treppe herunter, springt nicht wild in die menge etc. pp. Wir wollen zwar viele blutende Charaktere haben, aber keine real verletzten Personen. Nutzt nur angedeutete Bisse und Schläge mit weitem Abstand. Nutzt nur Schaumstoffgegenstände, um Euch im Spiel zu prügeln…

7. DIE STOPP-REGEL könnt Ihr jederzeit nutzen, wenn für Euch, für andere oder Für einen wichtigen Gegenstand wie eine Brille oder Kontaktlinsen eine Gefahr besteht…

8. OUTTIME-RÄUME für diejenigen, die nicht mehr können oder wollen, werden wir selbstverständlich bereithalten. Dorthin könnt Ihr Euch immer zurückziehen. Die Toiletten und auch die Zugänge dazu sind outtime und werden nicht von Zombies belagert…

9. DIE SPIELLEITUNG findet ihr im SL-Raum. Es ist nicht Teil des Konzepts, dass die Spielleitung alle Situationen überwacht. Wenn Ihr also etwas benötigt, dann wendet Euch an den SL-Raum, der selbstverständlich immer zugänglich und frei von Zombies ist…

10. SPASS steht an vorderster Stelle. Wir bieten Euch den Sandkasten, in dem Ihr Euch austoben könnt, also macht was draus. Und wie man bei Zombie-LARPs so schön sagt: VIEL GLUECK…

DOWNLOAD REGELWERK